Leck im Stadtparkteich: Weitere Abfischaktion in Plauen geplant

Was wäre ein Stadtpark ohne ein bisschen Wasser, einen Brunnen oder einen Teich? Die Plauener müssen aktuell um ihren Stadtparkteich bangen: Bereits im August ist dort ein Leck aufgefallen, der Teich ist damals ausgelaufen und der Wasserstand immer weiter gesunken. In einer Rettungsaktion mussten 3500 Karpfen in umliegende Teiche umziehen. Mit dem niedrigen Wasserstand und den hohen Temperaturen hätten sie sonst nicht überlebt.

Ein paar Fische leben immer noch im Stadtparkteich. Die müssen demnächst auch noch raus, heißt es aus dem Rathaus. Allerdings muss der Wasserstand dazu ausreichen. Jetzt muss also erst einmal das Ablaufbauwerk auf Vordermann gebracht werden, damit sich genug Wasser anstauen kann.