© Tobias Hase

Lebensmittel-«SEK» handelt «konsequent»

Kulmbach (dpa/lby) – Die neue Spezialbehörde für Lebensmittelkontrollen in Bayern ist nach Ansicht von Chefin Claudia Thielen erfolgreich gestartet. «Von rund 600 Betrieben in unserer Zuständigkeit haben wir im ersten Halbjahr bereits mehr als die Hälfte zum Teil mehrfach überprüft und konsequent gehandelt. Auch in der zweiten Jahreshälfte werden wir genauso entschlossen weitermachen», sagte Thielen der Deutschen Presse-Agentur. Die Spezialeinheit mit Hauptsitz in Kulmbach und einer Zweigstelle in Oberding (Landkreis Erding) ist Anfang des Jahres eingerichtet worden, um speziell Großbetriebe zu überwachen. Alle übrigen Lebensmittelkontrollen verbleiben bei den Landratsämtern. Aufgrund der Kontrollen der neuen Behörden wurden bislang acht Produktrückrufe oder -rücknahmen ausgesprochen.