Lanzendorfer Talbrücke: 2:2 Lösung bis Karfreitag

Autofahrer auf der A9 können und dürfen langsam aufatmen. Bei der Dauerbaustelle an der Lanzendorfer Talbrücke bei Himmelkron deutet sich langsam Entspannung an. Noch bis zum Karfreitag (20.4) kommt die lang ersehnte 2:2 Lösung. Das heißt zwei breitete Spuren nach Nürnberg und Berlin. Durch diesen Umbau verlängert sich auch nicht die vorgesehene Bauzeit.

Thomas Pfeifer von der Autobahndirektion Nordbayern sagt: Zum jetzigen Zeitpunkt könne er Entwarnung geben, die Baustelle läuft super. Das liegt an der vorbildlichen Arbeit der beteiligten Firmen. Die Baustelle ist momentan noch das geringste Problem.

Ob die Autobahnauffahrt Bad Berneck / Himmelkron in Richtung Nürnberg wieder aufmacht, entscheidet sich erst nach Ostern. Eine Verkehrsüberwachungskamera soll klären, ob die Auffahrt in Stoßzeiten wieder aufgemacht werden kann.