© Lino Mirgeler

Landtag statt Gericht: TV-Richter Hold im Parlament

München (dpa) – TV-Richter Alexander Hold (56) wird künftig im bayerischen Landtag mit über die Geschicke des Freistaats richten. Als Abgeordneter der Freien Wähler – jener Partei, die als wahrscheinlichster Koalitionspartner für die CSU gilt – wird er fortan einen Platz im Parlament haben. Das geht aus den am Dienstagabend veröffentlichten Listen der gewählten Kandidaten hervor. Hold hatte am Sonntag mit 21,4 Prozent der Erststimmen den zweiten Platz in seinem Stimmkreis Kempten/Oberallgäu erzielt.

Er ist als Sat.1-Fernsehrichter bundesweit bekanntgeworden. Politik ist für ihn aber kein Neuland: Hold arbeitet schon als Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Stadtrat von Kempten. Bei der Bundespräsidentenwahl 2017 war der Jurist Kandidat der Freien Wähler.