© Jan Gebelein

Landratswahlen im Vogtlandkreis: Auch SPD-Kandidat tritt nicht mehr an

Die Landratswahl im Vogtlandkreis braucht einen zweiten Wahlgang. Mit 42 Prozent der Stimmen dürfte CDU-Kandidat Thomas Hennig zwar Favorit für das Amt sein, die erforderliche Mehrheit konnte er aber nicht im ersten Wahlgang sichern.
Allerdings werden zum zweiten Wahlgang auch nicht mehr alle Kandidaten erneut antreten. Nach dem Vizelandrat Uwe Drechsel zieht auch SPD-Kandidat Thomas Fiedler seine Kandidatur zurück. Das schreibt die Freie Presse mit Bezug auf eine Erklärung des Kreisvorsitzenden der SPD, Kay Burmeister. Thomas Fiedler hatte für die SPD am Sonntag nur 8,9 Prozent der Stimmen erhalten. Der zweite Wahlgang soll am 3. Juli stattfinden.