© Victoria Jones

Landkreis Tirschenreuth: Vorbereitungen für Impfstart

Europa steht kurz davor, mit dem Impfen gegen das Corona-Virus loslegen zu können. Die Europäische Arzneimittel-Behörde EMA hat die Zulassung des Biontech-Impfstoffs empfohlen, jetzt fehlt nur noch der Beschluss der EU-Kommission. Voraussichtlich ab dem 27. Dezember können sich dann auch Menschen in der Euroherz-Region impfen lassen.

Zuerst sind ja unter anderem das Personal und die Bewohner in Pflegeeinrichtungen dran. Das gibt die bundesweite Impfstrategie vor. Im Landkreis Tirschenreuth werden mobile Teams den Impfstoff in die Einrichtungen bringen, das Impfzentrum nimmt dagegen wohl noch nicht den Betrieb auf. Der Landkreis Tirschenreuth schreibt, er wisse noch nicht, wie viele Impfdosen er zunächst bekommen werde – vermutlich werden es aber nicht so viele sein. Weil der Impfstoff zudem keine lange Haltbarkeit hat, muss der Vorrat schnell aufgebraucht werden. Wann danach die nächste Lieferung eintreffen wird, kann der Landkreis Tirschenreuth noch nicht sagen, deshalb kann das Impfzentrum auch vorerst keine Termine vergeben.