Landkreis Fichtelgebirge: Etwa zwei Drittel sind für Namensänderung

Bisher ist der offizielle Name noch etwas sperrig: Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge. Der Landrat hat deshalb vorgeschlagen ihn in „Landkreis Fichtelgebirge umzubenennen. Dazu hat der Landkreis zum Jahreswechsel eine Umfrage gestartet. Rund 1000 Bürgerinnen und Bürger haben sich daran beteiligt. Und das Ergebnis ist ziemlich eindeutig:

So der Wunsiedler Landrat Peter Berek. Bis Ende Februar konnten die Einwohner nicht nur mit Ja oder Nein abstimmen, sondern ihre Meinung auch begründen. Eine der häufigsten Begründungen, die für die Umbenennung spricht, ist die Tatsache, dass sich die Menschen mit dem Fichtelgebirge identifizieren und damit ein enges Heimatgefühl verbinden. Dagegen spricht bei vielen unter anderem die Sorge der dadurch entstehenden Kosten. Ob und wann es zu einer möglichen Namensänderung kommt, ist noch unklar. Die Umfrage ist eher als Stimmungsbild zu betrachten und stellt kein repräsentatives Ergebnis dar.