© Uli Deck

Landgericht Zwickau: Rentner aus dem Vogtland verschläft Berufungstermin

Der Mann gilt als Rekordhalter: mit 57 Vorstrafen weist ein Rentner aus dem Vogtland das wohl längste Sündenregister der Region auf. Gestern sollte ihm am Landgericht Zwickau erneut der Prozess gemacht werden. REH-Reporter Tim Pechauf:

Die kriminelle Karriere des Vogtländers ist lang. Nach den Worten eines Gerichtssprechers war er bereits 1964 das erste Mal straffällig geworden – im Alter von 14 Jahren. Wegen seiner dutzenden Verurteilungen und der damit verbundenen lückenhaften Erwerbsbiografie erhält er heute nur eine monatliche Rente in Höhe von 400 Euro.