Ländliche Entwicklung in Oberfranken: Förderungsinitiative Regionalbudget verlängert

Ein Kindererlebnisweg im Wald, eine Entdeckertour per App oder ein Trimm-Dich-Pfad. Oft fehlt es engagierten Bürgern nicht an Ideen zur Entwicklung ihrer Heimat, sondern an den nötigen finanziellen Mitteln. Dafür gibt es seit drei Jahren aber das sogenannte Regionalbudget. Das können die Integrierten Ländlichen Entwicklungen, kurz ILEs, beantragen. Das ist ein Zusammenschluss mehrerer Gemeinden zu einem starken Verbund im ländlichen Raum. Mit dem Regionalbudget können die ILEs dann Kleinprojekte von Gemeinden, Vereinen und Privatpersonen fördern. Wie das Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken jetzt mitteilt, wird das Regionalbudget bis Ende 2025 verlängert. Die ILEs in Oberfranken können also weiterhin jährlich ein Regionalbudget von 100.000 Euro beim Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken beantragen.