© Peter Kneffel

Kunstaktion am Königsplatz: 3000 Mohnblumen für den Frieden

München (dpa) – Ein Meer von riesigen Mohnblumen soll in den kommenden Wochen am Münchner Königsplatz an die Millionen Kriegsopfer in aller Welt erinnern. Gemeinsam mit freiwilligen Helfern hat der Münchner Aktionskünstler Walter Kuhn am Donnerstag mit dem Aufstellen der hüfthohen Blumen aus Kunstseide begonnen. Rund 3000 Mohnblüten, die vielerorts als Gedenksymbol gelten, sollen fast den gesamten Platz bedecken. Außerdem will der Künstler nach eigenen Angaben einen Pavillon errichten, an dessen Außenwänden in mehreren Sprachen «Nie wieder» geschrieben steht. In dem begehbaren Raum wird es aus kleinen Lautsprechern Lesungen geben. Am 11. November – 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs – wird die Installation mit einem Festakt eröffnet. Die Kunstaktion soll bis zum 2. Dezember dauern.