© Peter Kneffel

Kultusminister gibt Ausblick auf Digitalisierung an Schulen

München (dpa/lby) – Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) will die Digitalisierung des Schulunterrichts weiter vorantreiben. Heute will er sich zu ersten Ergebnissen äußern und auch einen Ausblick auf weitere Ziele geben. Zudem werde er eine Bilanz des Unterrichts unter Corona-Bedingungen ziehen, heißt es in der Ankündigung.

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) hatte dem Ministerium im Vorfeld ein schlechtes Zeugnis ausgestellt und dies vor allem mit einem gravierenden Lehrermangel begründet. «An den Schulen herrscht völliger Notbetrieb. Die Schulleitungen und Lehrkräfte in Bayern sind jetzt schon völlig überlastet», hatte der Verband erklärt. BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann fordert deshalb einen Lehrergipfel.