Künstler aus Bayern mit Kunstpreis ausgezeichnet

Hannes Dünnebier ist in diesem Jahr mit dem Lyonel Kunstpreis der Bauhaus-Universität Weimar ausgezeichnet worden. Der junge Künstler, geboren im bayerischen Hammelburg, erhielt den mit 2000 Euro dotierten Nachwuchspreis für seine Diplomausstellung mit dem Titel «BYE!», wie die Universität am Samstag mitteilte.

Kern der künstlerischen Arbeit von Hannes Dünnebier sind düstere Graphitzeichnungen, die er zu raumgreifenden Installationen erweitert. «Dünnebiers Kunst kommt aus der Schieflage», hieß es in der Begründung der Jury. Der Preis ist in Anlehnung an den ersten Meister des Bauhauses, Lyonel Feininger, benannt und wird seit 2019 jährlich an einen Absolventen des Fachbereichs Freie Kunst vergeben.