Krötensterben in Osseck am Wald: Untere Naturschutzbehörde hat reagiert

Die Kröten sind momentan wieder auf Wanderung. In Osseck am Wald bei Regnitzlosau wird ihnen dabei ein Elektrozaun zum Verhängnis. Diesen hat ein Teichwirt angebracht, um den Fischotter von seinen Fischen fernzuhalten. Das Problem: Der Teichwirt hat den Zaun wohl nicht hoch genug gehängt, sodass Frösche und Kröten durch die Stromschläge verenden. Aus dem Landratsamt Hof heißt es auf Nachfrage, die Untere Naturschutzbehörde sei bereits tätig geworden. Die Situation vor Ort wurde dokumentiert. Der Teichwirt müsse den Strom am Zaun abstellen. Je nach Schutzstatus der getöteten Tiere ist die Untere Naturschutzbehörde oder die Staatsanwaltschaft zuständig, schreibt das Landratsamt. Weil es sich um Frösche und Kröten handle, werde die Staatsanwaltschaft derzeit nicht eingebunden.