Kriminalität in Hof: Hof ist sicher – aber Gefühl der Unsicherheit bleibt

Wo mehr Menschen, da mehr Konflikte: So liest sich auch die aktuelle Kriminalstatistik für die Stadt Hof. Von 2017 auf 2018 ist mit der Einwohnerzahl nämlich auch die Zahl der Delikte angestiegen… im Zehnjahresvergleich ist das aber immer noch ok, hieß es bei der Vorstellung der Zahlen im Hofer Stadtrat. Außerdem schafft es die Hofer Polizei, weit über die Hälfte der Straftaten aufzuklären. Insgesamt bleibt das Fazit: Hof ist sicher.

Rohheitsdelikte wie Körperverletzungen und Raub haben zum Beispiel abgenommen, dagegen sind Drogen immer noch ein großes Problem in Hof. Außerdem gibt es immer mehr Sachbeschädigungen und Fahrraddiebstähle in der Saalestadt. Übrigens: Die meisten Tatverdächtigen sind mit 64 Prozent Deutsche, 18 Prozent sind Ausländer.

Sorgen bereitet der Hofer Polizei der Anstieg der Drogenkriminalität. Die macht immerhin drei Viertel aller Straftaten aus. Cannabis ist da ganz groß auf dem Vormarsch, die Todesdroge Crystal geht zurück. Nichtsdestotrotz gibt es drei Drogentote zu verzeichnen, wobei ein 15-Jähriger am Konsum von Ecstasy gestorben ist. Allgemein legen Straftaten in Verbindung mit Drogen gerade bei den Jugendlichen und bei Ausländern zu – ein Problem, das sich vor allem auf die Innenstadt konzentriert.