© Tobias Hase

Kramp-Karrenbauer zu Söder: Immer am gleichen Strang ziehen

München (dpa) – CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat dem neuen CSU-Vorsitzenden Markus Söder nach dem tief gehenden Streit der Union im vergangenen Jahr eine faire Zusammenarbeit angeboten. CDU und CSU seien keine «eineiigen Zwillinge», betonte Kramp-Karrenbauer am Samstag beim CSU-Parteitag in München. Union zu sein bedeute für CSU und CDU: «Keiner gleich, aber beide immer am gleichen Strang ziehen – das muss die Leitlinie sein. Dazu reiche ich Euch, dazu reiche ich Dir, lieber Markus, die Hand.»

Auf diese Zusammenarbeit freue sie sich, sagte Kramp-Karrenbauer. «Lasst uns dieses Land nach vorne bringen», rief sie den Delegierten zu. «Und lasst den anderen zeigen: Mit uns ist zu rechnen. Wir kommen in diesem Jahr. Und wir werden stärker, als wir waren.» Die Auseinandersetzungen zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem bisherigen CSU-Chef Horst Seehofer über die Migrationspolitik hatten nach Einschätzung in CDU und CSU zu den schlechten Ergebnissen der Union bei der Bundestagswahl 2017 und zum Desaster der CSU bei der Landtagswahl 2018 geführt.