© Matthias Balk

Kovac mit FC Bayern an alter Wirkungsstätte

München/Nürnberg (dpa/lby) – Der FC Bayern will zum Abschluss des Fußballjahres seinen fünften Bundesligasieg nacheinander holen und den Druck auf Spitzenreiter Borussia Dortmund hochhalten. Die Münchner treten heute bei Eintracht Frankfurt an und möchten Trainer Niko Kovac bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte ein Erfolgserlebnis bescheren. «Ich freue mich riesig auf das Spiel», sagte Kovac vor dem Duell mit dem Tabellenfünften.

Verzichten müssen die Münchner auf Serge Gnabry (Muskelfaserriss) und Renato Sanches (Gelb-Rot-Sperre). Jérôme Boateng steht wieder zur Verfügung, auch Kingsley Coman soll trotz einer Prellung am Fuß auflaufen können.

Der 1. FC Nürnberg wird die Winterpause im Tabellenkeller verbringen. Nach zehn sieglosen Partien wollen die Franken am Samstag (15.30 Uhr/Sky) aber unbedingt den SC Freiburg schlagen, um den Anschluss an die Nichtabstiegsränge zu halten. «Wir brauchen Killerinstinkt vor dem Tor», forderte Trainer Michael Köllner, nachdem seine Mannschaft auch in der Offensive zuletzt nicht überzeugt hatte.