© Felix Hörhager

Kontaktbeschränkungen: Bei Verstößen droht empfindliches Bußgeld

Weihnachten haben wir überwiegend noch im großen Kreis feiern können – jetzt kommen wieder strengere Corona-Regeln auf uns zu – Ab sofort (28.12.) dürfen sich Geimpfte und Genesene nur noch maximal zu zehnt treffen. Die oberfränkische Polizei hat angekündigt, zu kontrollieren, ob sich alle an die Regeln halten. Sollten Hinweise auf Verstöße bei der Polizei eingehen, gehe man denen nach, so Julia Küfner vom Polizeipräsidium Oberfranken. Und das kann teuer werden:

Ist jemand nicht geimpft, darf sich ein Haushalt wie bisher auch schon nur noch mit zwei Personen eines weiteren Haushalts treffen. Kinder unter 14 Jahren sind immer ausgenommen.