© Patrick Pleul

Kommunen in der Klemme: Gemeinden erhöhen Realsteuersatz

Wie die oberfränkische Industrie- und Handelskammer meldet, hätten von den knapp 200 Gemeinden im Bezirk 31 ihre Hebesätze für die Realsteuern – also Grund und Gewerbesteuer – angehoben. Das sind zwar nicht viele, bringen die dort ansässigen Unternehmen aber weiter in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Bei der Entwicklung gebe es laut IHK auch große regionale Unterschiede. Die meisten Gewerbesteuern würden in den Regionen Forchheim, Bayreuth und Lichtenfels erhoben. Die wenigsten in Kronach und Kulmbach. Zu den Spitzenreitern beim Hebesatz gehört auch die Stadt Hof. Sie verzeichnet mit über 400 Prozentpunkten einen der höchsten Gewerbesteuersätze.