© Sven Hoppe

Kommission soll CSU innerparteilich erneuern

München (dpa/lby) – Die CSU setzt für ihre innerparteiliche Erneuerung ab sofort eine Reformkommission ein. Dies kündigte Generalsekretär Markus Blume am Montag vor einer CSU-Vorstandssitzung in München an. In dem Gremium werde die ganze Breite der Partei widergespiegelt, das Durchschnittsalter liege bei 43 Jahren, 46 Prozent seien Frauen. «Das, was wir für die Gesamtpartei erreichen wollen, ist in dieser Kommission schon abgebildet», sagte Blume. Sie habe die Aufgabe, mit der Parteibasis zu beraten, wie die CSU eine erfolgreiche Volkspartei bleiben könne.

Zur inhaltlichen Profilierung werde die CSU für ihre Mitglieder neue Debattenräume einrichten, kündigte Parteichef Markus Söder an. Zunächst seien drei Foren zu den Themen Wirtschaft, Rente und Umwelt vorgesehen. In diesen Feldern werde die CSU bald auch eigene Konzepte vorlegen.