Kombinierer wittern Chance in Klingenthal: Starke Sprünge und Pause für Riiber

Starke Sprünge und eine Wettkampfpause des Norwegers Jarl Magnus Riiber könnten für den ersten Einzelsieg in diesem Jahr sorgen – und das auch noch in der Region. Beim Weltcup in Klingenthal stehen einige deutsche nordische Kombinierer nach einem Versuch auf der Großschanze in einer guten Position.

Terence Weber geht als Zweiter in den Zehn-Kilometer-Lauf in einer guten halben Stunde, auch die vier laufstarken Olympiasieger Fabian Rießle, Johannes Rydzek, Eric Frenzel und Vinzenz Geiger liegen gut im Rennen. Der beste Sprung gelang dem Japaner Ryota Yamamoto.

(Foto vom Skisprung-Weltcup)