© Caroline Seidel

Kötter erhält grünes Licht für Firmen-Übernahme

Essen/Fürth (dpa/lnw) – Die Übernahme eines fränkischen Konkurrenten durch die Essener Sicherheitsfirma Kötter ist unter Dach und Fach. Das Bundeskartellamt habe dem Kauf der Firma Arndt aus Fürth zugestimmt, teilte Kötter am Dienstag in Essen mit. Das Kartellamt bestätigte die Entscheidung.

Damit stärkt Kötter seine Marktposition in Bayern und Sachsen, wo Arndt mit zehn Standorten unter anderem im Werkschutz sowie in der Bewachung anderer Gebäude tätig ist. Die Franken kamen den Angaben zufolge mit bundesweit rund 1000 Mitarbeitern auf einen Jahresumsatz von zuletzt rund 40 Millionen Euro. Der Kaufpreis wurde nicht bekannt. Kötter wiederum kam 2017 auf einen Umsatz von 549 Millionen Euro.