Klinikum Münchberg: Erweiterung kostet mehr

Handwerk und Industrie merken es direkt… wir zuhause merken es lediglich an ausverkauften Möbelstücken oder langen Lieferzeiten: Roh- und Baustoffe sind durch die Corona Pandemie aktuell knapp und daher sehr teuer. Das wirkt sich auch auf die Bauprojekte hier in der Region aus, unter anderem beim Erweiterungsbau am Klinikum Münchberg.

Im Kreisausschuss des Landkreises Hof ging es jetzt um den zweiten Bauabschnitts am Klinikum Münchberg. Hier kommen offenbar Mehrkosten von einer Million Euro auf den Landkreis zu. Dafür fallen aber auch die Fördermittel des Freistaats Bayern höher aus, nachdem die Regierung von Oberfranken die Kosten geprüft hat. Vorsichtshalber hat der Landkreis Reserven für die Bauarbeiten eingeplant. Insgesamt soll der zweite Bauabschnitt am Klinikum Münchberg nun fast 19 Millionen Euro kosten.