© Klinikum Fichtelgebirge

Klinikum Fichtelgebirge: Corona-Welle trifft Patienten und Personal

Die meisten Menschen in der Euroherz-Region scheinen sich gut auf die Hitzewelle eingestellt zu haben. Zumindest hat das Klinikum Fichtelgebirge keinen Anstieg bei den wetterbedingten Behandlungen, wie Dehydrierung, verzeichnet. Das hat das Klinikum auf Nachfrage von Radio Euroherz mitgeteilt. Auch bei den Insektenstichen bewege sich alles im normalen Rahmen. Dafür macht das Corona-Virus dem Klinikum zu schaffen. Das Personal sei ebenfalls betroffen. Laut dem gestrigen Stand sind in den Häusern in Marktredwitz und Selb rund 40 Betten mit Corona-Patienten belegt. Drei Personen liegen sogar auf der Intensivstation.