© Patrick Seeger

Kleinfahrzeugfahrer wendet auf A3 und flüchtet

Neumarkt in der Oberpfalz (dpa/lby) – Weil er sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollte, hat ein Kleinfahrzeugfahrer auf der Autobahn A3 gewendet und ist als Geisterfahrer geflüchtet. Wie die Polizei mitteilte, meldeten am frühen Samstagmorgen einige Verkehrsteilnehmer ein schlecht beleuchtetes und sehr langsames Fahrzeug auf der linken Spur der A3 in Richtung Nürnberg. Um was für ein Fahrzeug es sich genau handelte, konnte die Polizei am Samstag nicht sagen, nur, dass seine Höchstgeschwindigkeit 45 Kilometer pro Stunde sei.

Kurz vor einer Ausfahrt versuchte eine Polizeistreife den 54-jährigen Mann mit einem Signal zu stoppen. Der Fahrer wendete sein Fahrzeug jedoch auf dem Seitenstreifen und flüchtete als Geisterfahrer. Eine weitere Polizeistreife fand das Fahrzeug 150 Meter weiter auf einer Grünfläche neben dem Seitenstreifen. Im der Nähe entdeckten die Beamten auch den Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab den Angaben zufolge 1,1 Promille.