© Silas Stein

Kleine Vandalen: Kinder terrorisieren Frau in Helmbrechts

Hier Graffiti hingesprüht, dort Sachen auf einem Grundstück kaputtgemacht. – Und das immer wieder seit April dieses Jahres – ganz oft zum Nachteil einer 68-jährigen Frau aus Helmbrechts. Diese Serie von Sachbeschädigungen hat die Polizei jetzt aufklären können. Drei zur Tatzeit 12- und 13-jährige Kinder sind die Hauptverdächtigen, die teilweise unabhängig voneinander agierten. Ein 12-Jähriger hat seine Taten gestanden, die anderen machten keine Angaben.
Warum die Kinder ständig Sachen beschädigt und Graffiti gesprüht haben, darüber kann laut Polizei nur spekuliert werden.
Der Sachschaden der neun nun aufgeklärten Vorfälle liegt immerhin in einem mittleren, vierstelligen Bereich.