Klage erfolgreich: Gattendorfer bekommt Strabs zurück

Was haben die Einwohner davon, wenn die Gemeinde die Straßenbeleuchtung austauscht? In Gattendorf zumindest nichts. Das hat jetzt das Verwaltungsgericht Bayreuth entschieden. Geklagt hatte ein Anwohner, der vor sechs Jahren für die Umrüstung der Beleuchtung auf LED Straßenausbaubeiträge zahlen musste.

Seine rund 400 Euro bekommt er jetzt wieder. Das Gericht hat den Bescheid aufgehoben, weil es sich aus Sicht der Richter nicht um eine beitragspflichtige Aktion handelt. Das heißt, dass auch alle anderen Gattendorfer ihr Geld wiederbekommen können, wenn sie klagen.