Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr., © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Kinder setzen Heuballen versehentlich in Brand

Beim Lackieren einer Palette in einer Scheune in Mittelfranken haben zwei Kinder wohl unbeabsichtigt einen Brand ausgelöst. Die elf und zwölf Jahre alten Kinder wollten angeblich testen, ob die Farbdose funktionierte, und hielten ein brennendes Feuerzeug vor die Spraydose, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei entstand eine Stichflamme, die das in der Scheune in Meinheim (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) lagernde Heu entzündete. Die Eltern entdeckten das Feuer der Polizei zufolge rechtzeitig, bevor ein größerer Schaden entstand. Zusammen mit Nachbarn konnten sie den Brand noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr löschen. Die Kinder blieben bei dem Vorfall am Mittwochabend unverletzt.