© Daniel Karmann

Kering will Teile seiner Puma-Aktien verkaufen

Paris (dpa) – Der französische Mode- und Luxuskonzern Kering will einen Teil seiner Anteile am Sportartikelhersteller Puma an den Markt bringen. Insgesamt sollen 8,8 Millionen Aktien, die 5,9 Prozent des Aktienkapitals von Puma ausmachen, verkauft werden, teilte Kering am Montag in Paris mit. Die Platzierung soll im Wege eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens erfolgen.

Nach dem Verkauf würde Kering etwa 9,8 Prozent der ausstehenden Puma-Aktien halten. Der Streubesitz von Puma würde laut Kering dann bei rund 61,7 Prozent liegen. Der Nettoerlös der Transaktion soll für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.