Keine Angst vor Omikron: THW ist vorbereitet

Bei Autounfällen oder Flutkatastrophen sind neben der Feuerwehr auch häufig Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks vor Ort, um die Unfallstelle abzusichern oder Personen zu bergen. Auch die Omikron-Variante des Coronavirus soll laut der Leiterin der THW Regionalstelle Hof Silvia Gulden, keinen Einfluss auf die Einsatzfähigkeit des THW haben:

Um Infektionen unter den Einsatzkräften zu vermeiden, setzt das THW bereits Schutz- und Hygienekonzepte um. Außerdem baut das Technische Hilfswerk auf Impfungen und Testungen der Mitarbeiter.