© shuttershock

Kein Geld- kein Strom: Junge Münchbergerin zapft Nachbarwohnung an

Das können sich die meisten von uns gar nicht vorstellen – in der Wohnung komplett ohne Strom zu leben. Kein Licht, kein Kühlschrank, kein Herd – die Kaffeemaschine und der Wasserkocher bleiben aus. Eine junge Frau aus Münchberg hat das Problem die letzten Tage auch gehabt. Weil sie ihre Stromrechnung nicht bezahlt hatte, wurde ihr der Strom abgestellt. Deshalb hat die junge Münchbergerin aus einer leerstehenden Nachbarwohnung einfach ein Verlängerungskabel rüber in ihre Wohnung gelegt. Jetzt gibt’s eine Anzeige wegen Entziehung elektrischer Energie.

(Symbolbild)