© NEWS5 / Fricke

Kein Extremismusverdacht: Paket in Oberkotzau hat Sprengstoff enthalten

Das ist ein Vorfall aus der Region, der weitere Kreise zieht. Am Freitag hat ein Mann in Oberkotzau ein Paket mit Sprengstoff vor seiner Haustüre entdeckt. Eine Technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes hat es bereits am Freitag kontrolliert gesprengt. Die Ermittler der BLKA haben dann die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts gegen Unbekannt aufgenommen. Jetzt gibt das bayerische Landeskriminalamt bekannt, dass es keine Hinweise auf Extremismus oder eine politische Motivation gibt. Die Entschärfer haben festgestellt, dass es sich tatsächlich um Sprengstoff gehandelt hat – die Reste davon werden jetzt untersucht. Die Beamten versuchen so herauszufinden, wer das Paket vor die Haustüre gelegt hat und warum.