Katholische Kirche verliert Mitglieder: Auch hier in der Region

Ist es der miserable Umgang mit dem Thema Missbrauch, oder sind es stinklangweilige Gottesdienste? Die Zahl der Austritte aus der katholischen Kirche in Bayern ist im vergangenen Jahr jedenfalls gestiegen.

Und dieser Trend zeigt sich auch hier in der Region – im Erzbistum Bamberg, zu dem auch Stadt und Landkreis Hof gehören, sind auch viele Menschen ausgetreten. Ein Zahlenbeispiel: waren es im Jahr 2017 noch rund 677 000 Katholiken so sind es ein Jahr später 7000 weniger. In den Zahlen sieht Bambergs Erzbischof Ludwig Schick einen Weckruf – aber zugleich auch einen Ansporn, dass die Kirche einen besseren Job machen muss.