Kassenbonpflicht: Kleine Firmen können sich befreien lassen

Die einen warnen vor Müllbergen, die anderen befürchten zu viel Bürokratie. Kurz vor Beginn der Bonpflicht schlagen die Wellen in der Bevölkerung hoch. Jetzt meldet sich die Plauener CSU-Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas zu Wort.

In einer Mitteilung weist Magwas darauf hin, dass sich kleine Unternehmen von der Belegausgabepflicht befreien lassen können. Demnach gebe es eine Ausnahmeregelung, die es erlaubt einen Antrag auf Befreiung zu stellen, wenn eine sachliche oder persönliche Härte beim Antragssteller vorliegt. Das kann zum Beispiel eine kleine Bäckerei sein, die bei Stoßzeiten nicht jedem Kunden einen Kassenzettel ausdrucken kann, oder Händler auf Volksfesten. Ab dem kommenden Jahr ist jeder Händler verpflichtet, einen Beleg auszustellen. Damit will die Politik Steuerbetrug verhindern.