Nationalspielerin Alexandra Popp beim Auwärmen., © Hasan Bratic/dpa

Kapitänin Popp: «Stand jetzt, möchte ich die WM spielen»

Kapitänin Alexandra Popp will keine Garantie über ihre WM-Teilnahme bei einer erfolgreichen Qualifikation der deutschen Fußball-Frauen abgeben.

Die 31-Jährige vom VfL Wolfsburg sagte dem Sender Sky zu einem möglichen Karriereende in der Nationalmannschaft, in der sie bereits 119 Spiele bestritt, dass dieses Thema immer in ihrem Kopf präsent sei. Ihr Bauch werde die Entscheidung fällen.

«Stand jetzt sage ich, ich möchte die WM spielen», betonte Popp. «Es kann aber auch sein, dass sich im nächsten halben Jahr bei mir irgendwie etwas tut, bei dem mein Bauch sagt, das war’s jetzt. Es ist also ziemlich offen das Thema.»

Die EM-Zweiten können heute die Teilnahme an der WM im kommenden Jahr in Australien und Neuseeland klarmachen. Im vorletzten Qualifikationsspiel in Bursa gegen die Türkei wäre ihnen das Ticket bei einem Sieg nicht mehr zu nehmen.