© Hochschule Hof

Kampf gegen Marderbisse: Forschungsprojekt an der Hochschule Hof

Wenn der Marder sich am Auto zu schaffen gemacht hat, kann das ganz schön ärgerlich sein. Wie sich solche Schäden verringern lassen, damit beschäftigt sich die Hochschule Hof. In Zusammenarbeit mit dem Automobilzulieferer UNIWELL arbeitet die Hochschule an einer Lösung. Hochschul-Präsident Jürgen Lehmann:

Bereits seit Juli 2019 sind die Projektbeteiligten auf der Suche nach einem geeigneten Kunststoff. Der soll zum Einen günstig sein, aber auch einen Marderbiss besser aushalten können. Bisher sind schon über 200 Proben entstanden – der niedrige Schmelzpunkt der Produkte ist aber immer noch ein Problem. Das soll bis zum Ende des Projektes, Mitte kommenden Jahres, aber behoben sein. Das Projekt finanziert die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen.