Oliver Kahn, Serge Gnabry, Herbert Hainer und Hasan Salihamidzic., © Matthias Balk/dpa

Kahn rechnet nicht mit schneller De Ligt-Verpflichtung

Vorstandschef Oliver Kahn rechnet nicht mit einer Verpflichtung von Matthijs de Ligt vor der Abreise des FC Bayern München ins Trainingslager in die USA am Montag. Es sei «sehr illusorisch», sagte der frühere Nationaltorhüter am Samstag bei der offiziellen Teampräsentation des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Bayerischen Rundfunk. «Da eine Prognose abzugeben, ist schwierig», sagte Kahn. Das Transferfenster sei ja auch noch bis Ende August geöffnet. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte zuletzt Gespräche mit Juventus Turin über einen Transfer des Abwehrspielers bestätigt.

Insgesamt zeigte sich Kahn mit dem Kader sehr zufrieden. «Das ist ein sehr, sehr guter Kader, der eine enorme Qualität hat, auch eine enorme Flexibilität hat», sagte der Vorstandschef. Außerdem sei Julian Nagelsmann ein Trainer, der taktisch sehr, sehr versiert sei, der viele Möglichkeiten und Optionen innerhalb dieses Kaders vorfinde. «Wir haben einen Top-Kader zusammen. Trotzdem heißt es nicht, dass wir nicht weiter Ausschau halten», betonte Kahn.