© Carsten Rehder

Junger Mann missbraucht Mädchen in Toilette von Grundschule

Augsburg (dpa/lby) – Auf der Toilette einer Augsburger Grundschule soll ein junger Mann ein Mädchen sexuell missbraucht haben. Die Polizei wurde am Dienstag in den Mittagsstunden alarmiert, weil sich ein Mann unberechtigt in der Schule aufhalte und eine Schülerin belästige, berichtete das Augsburger Polizeipräsidium. Als die Beamten an der Schule eintrafen, hielt ein Lehrer den 21 Jahre alten Verdächtigen fest.

Der Mann hatte nach ersten Ermittlungen eine Neunjährige angesprochen, war mit dem Kind auf die Mädchentoilette gegangen und hatte sich dort an der Schülerin vergangen. «Als das Mädchen um Hilfe schrie, reagierte eine Mitschülerin umgehend und verständigte einen Lehrer», teilte die Polizei mit. Der Lehrer schritt sofort ein, überwältigte den Täter und hielt ihn fest, bis die Polizei eintraf.

Der 21-Jährige wurde vorübergehend festgenommen. Die Staatsanwaltschaft wird nun voraussichtlich einen Haftbefehl gegen den Mann beantragen. Die Neunjährige wird von Schulpsychologen betreut.