Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Jugendlicher randaliert bei Streit wegen Schulbesuch

Erst will er nicht in die Schule, dann zertrümmert er sein Jugendzimmer: Ein 14-Jähriger ist bei einem Streit mit seiner Mutter in Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) derart ausgerastet, dass die Frau die Polizei rief. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, hatten sich die beiden in den Haaren, weil der Bub am Montag mal wieder nicht zur Schule wollte.

Dabei randalierte der Jugendliche in seinem Zimmer und ließ «seine Wut an der Einrichtung» aus, wie es hieß. Als die Polizisten kamen, fanden sie den Jungen weinend, aber nicht mehr in Rage in seinem Zimmer. Nach gutem Zureden durften sie ihn zur Schule begleiten. Nach Worten eines Polizeisprechers hat der 14-Jährige schon öfter die Schule geschwänzt.