© Bezirk Oberfranken

Jahreshauptversammlung: BN Kreisgruppe Hof sichert Flussperlmuschelaufzucht

Die Kreisgruppe Hof des Bund Naturschutz hat sich kürzlich zu ihrer Jahreshauptversammlung getroffen, und die Leistungen des vergangenen Jahres Revue passieren lassen. Einer der größten Erfolge war wohl die Sicherung der Finanzierung für die Flussperlmuschelaufzuchtstation in der Huschermühle bei Regnitzlosau. Damit kann die Kreisgruppe das Projekt sechs Jahre weiterführen. Das Bundesamt für Naturschutz fördert die Aufzucht mit etwa 5,8 Millionen Euro. In einer Mitteilung weist der Bund Naturschutz darauf hin, dass er 100 Hektar Fläche in Stadt und Landkreis Hof bewirtschaftet. 73 Hektar davon werden teilweise mit der Hand gepflegt. Die Kreisgruppe Hof hat im vergangenen Jahr 12 Hecken und Feldgehölze gepflanzt, sowie acht Amphibienschutzzäune aus- und abgebaut. Die Kreisgruppe macht zudem erneut auf den Klimawandel aufmerksam. Er sei eine Herausforderung, die trotz des Ukraine-Kriegs und der Pandemie nicht verdrängt werden dürfe.

(Symbolbild)