Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht., © Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Inzidenz in Bayern steigt weiter leicht

Die Corona-Inzidenz in Bayern ist erneut leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut meldete am Freitagmorgen (Stand 3.10 Uhr) einen Wert von 780,8. Der Freistaat lag damit weiterhin über der bundesweiten Inzidenz, die das RKI mit 733,4 angab. Am Donnerstag hatte der bayerische Wert mit 774,1 noch etwas unter dem Freitagswert gelegen.

Allerdings ist bei den aktuellen Corona-Zahlen schon seit geraumer Zeit und derzeit besonders Vorsicht geboten. Experten gehen von einer hohen Zahl nicht erfasster Fälle aus, etwa weil nicht alle Infizierte einen PCR-Test machen. Dazu kommt derzeit noch, dass das lange Osterwochenende zu einer Verzerrung führen kann.

Am Freitag meldete das RKI 25 121 neue Corona-Fälle in Bayern. 66 weitere corona-infizierte Menschen starben den Angaben zufolge binnen 24 Stunden. 245 lagen am Freitag (Stand 8.05 Uhr) mit Covid-19 auf einer bayerischen Intensivstation.