© Peter Kneffel

Innenminister Herrmann fordert Abschiebungen nach Syrien

München (dpa) – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will Straftäter und Gefährder aus Syrien künftig dorthin abschieben. «Wer solche schweren Straftaten begeht, kann doch nicht ernsthaft erwarten, dass er bei uns Schutz und Hilfe findet», sagte der CSU-Politiker der «Rheinischen Post» (Donnerstag). Solche Leute seien ein Sicherheitsrisiko. Herrmann kündigte an, sich bei der Innenministerkonferenz Ende des Monats dafür einzusetzen, syrische Straftäter und Gefährder außer Landes zu bringen, sobald es die Lage erlaube. Laut Herrmann ist die Lagebewertung in Syrien ein Thema bei der Innenministerkonferenz Ende November in Magdeburg. «Es geht nicht darum, anständige und gut integrierte Syrer abzuschieben», betonte er.