© Peter Kneffel

Initiative für Kultursommer gestartet

München (dpa/lby) – Mit einer Initiative namens «Bayern spielt» will der Freistaat im Sommer Kulturveranstaltungen unterstützen. Kulturbegegnungen sollen dort möglich gemacht werden, wo es geht, sagte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Sonntag laut Mitteilung. Dank zunehmender Impf- und Testangebote sowie ausgefeilter Hygienekonzepte ergäben sich für den Sommer neue Perspektiven für einen Aufbruch in der Kultur. «Kunst- und Kulturschaffende und das Publikum sollen sich endlich wieder direkt begegnen können», sagte der Minister.

Der Freistaat stellt nach seinen Worten dafür zusätzliche öffentliche Freiflächen zur Verfügung und richtet eine Plattform ein, die Informationen für Veranstalter, Künstler und Besucher bereithalten soll. Sibler appellierte an die mehr als 2000 Kommunen in Bayern, «das Kulturprojekt mitzutragen, geeignete Freiflächen für den Kultursommer 2021 zur Verfügung zu stellen und kulturelle Veranstaltungen dort, wo immer es möglich ist, zu unterstützen».

© dpa-infocom, dpa:210328-99-03739/2