© Christophe Gateau

Infektionen gehen durch die Decke: Zwei Landkreise über 800

München (dpa/lby) – Die Corona-Zahlen in den Landkreisen Rottal-Inn und Mühldorf am Inn sind auf ein bisher unerreichtes Niveau gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Montagmorgen für beide eine Inzidenz von mehr als 800. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Montag bayernweit bei 316,2. Die Inzidenz misst die Zahl der erfassten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche. Bayernweit hat nur noch die Stadt München eine Inzidenz von unter 100.

Für den Landkreis Rottal-Inn gab das RKI am Montag eine Inzidenz von 833,3 an – der zweithöchste Wert bundesweit, dicht gefolgt vom Landkreis Mühldorf am Inn mit 831.

© dpa-infocom, dpa:211108-99-909887/2