© Jesus Andrade

Indentifizierung abgeschlossen: Sophia L. ist die tote Frau aus Nordspanien

Nach knapp einwöchigen Ermittlungen ist jetzt klar: Die tote Frau in Nordspanien ist tatsächlich die vermisste Studentin Sophia L. aus Amberg. Der mutmaßliche Mörder, ein 41-jähriger Mann aus Marokko, wird folglich nach Deutschland überstellt. Die spanische Polizei hatte ihn vergangene Woche im Süden Spaniens festgenommen. Er soll Sophia L. Mitte Juni in der Nähe von Leipzig als Anhalterin mitgenommen und dann in Oberfranken getötet haben. Die Auswertung der GPS-Daten seines LKW legt nahe, dass er das Verbrechen am Autobahnparkplatz Sperbes bei Plech begangen hat und anschließend mit der Leiche der jungen Frau durch halb Europa gefahren ist.