© Philipp von Ditfurth

In Freiburg erringt Grüne Chantal Kopf Direktmandat

Freiburg (dpa/lsw) – In Freiburg haben die Grünen erstmals ein Direktmandat für den Bundestag errungen. Chantal Kopf (26) setzte sich bei der Bundestagswahl am Sonntag nach Auszählung aller Stimmen mit 28,8 Prozent vor Julia Söhne (27) von der SPD durch. Die Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion kam nach Angaben der Stadt auf 26,3 Prozent. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Matern von Marschall konnte 20,6 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Die Wahlbeteiligung lag bei 80,7 Prozent.

Die Universitäts- und Ökostadt ist als Grünen-Hochburg bekannt. Seit 1957 wurden aber bislang Bundestags-Direktmandate in Baden-Württemberg ausschließlich von Kandidaten von CDU und SPD erobert.

Chantal Kopf ist seit 2013 bei den Grünen aktiv, zunächst als Sprecherin der Grünen Jugend Freiburg, später als Kreisvorsitzende der Grünen und als Mitglied im Landesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg hat sie an grüner Politik mitgewirkt. Unter anderem hat sie an den Koalitionsverhandlungen nach der Landtagswahl 2021 teilgenommen. Nach dem Studium der Politikwissenschaft und Anglistik/Amerikanistik arbeitete sie bei der ehemaligen Freiburger Bundestagsabgeordneten Kerstin Andreae und als Referentin im Wahlkreisbüro des Offenburger Landtagsabgeordneten Thomas Marwein.

© dpa-infocom, dpa:210926-99-372133/2