Impfstart in Oberfranken: Firma gibt Dosen frei

Es ist etwas holprig losgegangen, jetzt kann aber auch in Oberfranken geimpft werden, wie die Dpa berichtet. Die Oberfränkische Regierung hat in der Nacht zu heute mitgeteilt, dass die herstellende Firma Biontech die Dosen freigegeben hat. Demnach wurde die Qualität bestätigt. Die Impfungen können nun beginnen. Eigentlich wäre es gestern schon losgegangen. Nachdem es aber Probleme mit der Kühlkette gegeben hat, stand der Impfstart zunächst auf der Kippe. Auch in Hof und Wunsiedel konnte es gestern nicht losgehen. Jetzt steht dem Impfstart in Oberfranken aber nichts mehr im Wege.