© Landratsamt Tirschenreuth_Polster

Immaterielles Kulturerbe: Füracker zeichnet Karpfenteichwirtschaft Tirschenreuth aus

Fischfans sind in der Region besonders gut aufgehoben. Vor allem Tirschenreuth ist für seine vielfältige Karpfenteichwirtschaft bekannt. Das haben mittlerweile schon viele mitbekommen, seit diesem Jahr gilt die Bayerische Karpfenteichwirtschaft als Immaterielles Kulturerbe in Deutschland. Bereits im vergangenen Jahr hat Bayern die Tradition in seine Liste aufgenommen. Wegen Corona ist aber bisher noch keine offizielle Verleihung möglich gewesen. Das holt der Bayerische Heimatminister Albert Füracker heute nach.

Am Mittag kommt er ins Fischereimuseum nach Tirschenreuth und überreicht die Urkunde in einer Feierstunde offiziell.