© IHK für Oberfranken Bayreuth

IHK warnt vor neuer Datenklau-Masche: Angebliche Steuerrückzahlung für Unternehmen in der Region

Die IHK für Oberfranken Bayreuth warnt vor einer neuen Datenklau-Masche. Unternehmen bekommen eine Mail von einer vermeintlichen „Bundeszahlstelle“. Darin wird gefordert die Firmendaten über einen Link zu aktualisieren. Der Grund: es sei eine Steuerrückzahlung fällig, die wegen einer falschen Kontonummer nicht ausgezahlt werden könne. Nach der Aktualisierung würde die IHK die Daten prüfen und das Geld werde überwiesen, heißt es von den Betrügern. Aktualisiert man die Daten nicht, müsse man eine Strafe zahlen – und zwar mehrere tausend Euro.

Die IHK für Oberfranken Bayreuth weist darauf hin, dass die IHKs keinerlei derartige Überprüfungen vornehmen. Deshalb rät die Industrie – und Handelskammer gar nicht erst auf die Mails zu gehen und keineswegs auf den Link zu klicken.