© IHK für Oberfranken Bayreuth

IHK-Konjunkturumfrage: Hofer Wirtschaft droht deutlicher Abschwung

Energiekrise, Fachkräftemangel und Inflation – die Unternehmen in Stadt und Landkreis Hof stellen sich auf einen harten Winter ein. Das zeigt die jüngste Konjunkturumfrage der IHK für Oberfranken Bayreuth. Aktuell stehe die Hofer Wirtschaft noch solide dar, es gebe aber erste Anzeichen für einen drohenden Abschwung. Das sagt der Vorsitzende des IHK-Gremiums Hof, Michael Bitzinger, in einer aktuellen Mitteilung.
Nur noch acht Prozent der Unternehmen im Hofer Land rechnen mit einer Verbesserung der Geschäftslage. 57 Prozent gehen dagegen von einer Verschlechterung aus. Auch das Auftragsvolumen fällt weniger positiv aus: Gerade im Ausland hat das spürbar nachgelassen. Die Kapazitätsauslastung hat sich hingegen zuletzt weiter verbessert. Insgesamt sind die Hofer Unternehmen aber extrem verunsichert, heißt es von der IHK für Oberfranken Bayreuth. Immer mehr Betriebe planen deswegen auch bereits, dass sie bald Mitarbeiter freistellen müssen. Die IHK sieht nun die Politik in der Verantwortung – die müsse schnell handeln und Planungssicherheit schaffen.