© Bianca Richter

Hürde klar genommen: Initiative übergibt Unterschriften für neues Radgesetz

Rund viermal mehr Unterschriften als nötig – damit hat die Initiative Radentscheid Bayern sehr deutlich die Hürde genommen, um ein Volksbegehren für ein neues bayerisches Radgesetz zu starten. Mehr als 100.000 waren es am Ende, in der Stadt Hof sind es allein rund 200. Die haben Vertreter des Bündnisses am Nachmittag an Oberbürgermeisterin Eva Döhla übergeben: 
So Thomas Herrmann von der Initiative. Die Stadtverwaltungen prüfen nun die Unterschriften. Danach gehen sie ans Innenministerium. Ziel der Kampagne ist es, das Radwegenetz in Bayern zu verbessern.